Das Verlangen nach mehr Sicherheit

Wer sich in Anbetracht der Tatsache, dass in Deutschland alle 2 Minuten eingebrochen wird, fragt wie er sich, sein Eigentum und seine Familie besser schützen kann, der könnte sich eigentlich mal über moderne Alarmanlagen informieren. Anders als Amerikaner haben Deutsche in der Regel keine Schusswaffe bei sich zu Hause stehen, mit der sie einen Einbrecher erschießen können, sollte dieser es wagen unerlaubt einzudringen. Was Amerikaner gerne mal in diesem Zusammenhang ignorieren, ist die Tatsache, dass Einbrecher in der Regel nur dann ihrer Tätigkeit nachkommen, wenn die eigentlichen Besitzer nicht zu Hause sind. Es muss nicht mal ein langer Urlaub sein, denn manchmal reicht es schon aus, wenn man die abendliche Hunde-Runde geht. Ein paar Minuten reichen den meisten Einbrechern aus, um wertvolle Gegenstände zu finden und einzustecken. Viele beklagen nach einem Einbruch dann nicht mal den Verlust der Wertgegenstände sondern von solchen Dingen wie Fotos oder Andenken. Laptops, Computer und externe Festplatten werden nicht selten für den Erhalt von Erinnerungen genutzt und im Falle eines Einbruchs sind diese unwiederbringlich verloren. Um dies zu vermeiden, sollte man also entsprechende Vorkehrungen treffen, die auch dann wirken, wenn man sich grade nicht in der Nähe seiner Schrotflinte befindet.

Zuverlässige Sicherheit
Anders als Schusswaffen oder Waffen allgemein, die die Anwesenheit eines Anwenders voraussetzen, sind moderne Alarmanlagen autonom und arbeiten vollkommen losgelöst von ihrem Besitzer. Außerdem sind sie in der Regel deutlich effektiver als man annehmen würde, denn der enorme Krach, der durch Alarmanlagen verursacht wird, weckt sofort die Aufmerksamkeit von Nachbarn und Passanten. Die Einbrecher können nicht mehr in Ruhe ihrer Tätigkeit nachgehen und sind in den meisten Fällen zur Flucht gezwungen. Darüber hinaus bieten moderne Alarmanlagen noch viele weitere Vorteile, die sich vor allem auf den Bedienkomfort auswirken. Wenn man noch aus alten Filmen und Serien die Szenen kennt, bei denen ein langer und komplizierter Code eingegeben werden muss, um die Anlage zu aktivieren oder deaktivieren, so reicht heutzutage das Smartphone des Besitzers. Dies kann als Steuerzentrale für die gesamte Anlage dienen und da ein Smartphone in der Regel durch eine Codesperre geschützt ist, bringt es Einbrechern nicht mal etwas, wenn sie vor dem eigentlichen Einbruch das Smartphone klauen. Allerdings verfügen moderne Alarmanlagen noch über viele weitere Vorteile.

Sicherheit durch Funktechnik
Eine moderne Funkalarmanlage verfügt mittlerweile über so sensible Sensoren, dass diese, wenn sie richtig angebracht werden, erkennen können ob ein Fenster bewusst in Kippstellung gelassen wurde, oder ob ein Einbrecher sich grade an diesem Fenster zu schaffen macht. Sollte die Alarmanlage einen Einbruch feststellen, so sind die Zeiten vorbei, in denen einfach nur so laut wie möglich der Alarm schrillt.Einbrecher im Fenster Natürlich passiert dies auch noch, aber gleichzeitig rufen Alarmanlagen einprogrammierte Notrufnummern an, so dass man sofort weiß, dass ein Einbruch stattfindet. Die Polizei kann sich daher unverzüglich auf den Weg machen und den Einbrecher auf frischer Tat ertappen.

Kompetente Beratung
Was alles möglich ist und was als Anschaffung am sinnvollsten ist, lässt man sich am besten durch ausgebildetes Fachpersonal erklären. Denn durch eine Beratung kann man sich für eine Alarmanlage entscheiden, die den persönlichen Bedürfnissen am ehesten entspricht. Außerdem bieten viele Unternehmen, die sich auf Alarmanlagen spezialisiert haben, einen umfangreichen Service an, sollte es doch mal irgendwelche Probleme mit dem System geben. Außerdem kann man manchmal die Alarmanlagen erst einmal für eine gewisse Zeit testen, um sich zum Beispiel vom Bedienkomfort zu überzeugen. Sollte man nicht zufrieden sein, so wird die Anlage wieder deinstalliert und Kunden bekommen ihr Geld zurück. Dabei sollte man aber im Hinterkopf behalten, dass die Installation und die Koste einer Alarmanlage deutlich weniger aufwändig und günstiger sind, als die Anschaffung eines Wachhundes als Alternative.