Kreditwürdigkeit auf Grundlage der Einkommenssituation

Oft reicht eine unbezahlte Rechnung aus, um einen negativen Schufaeintrag zu bekommen. Dies hat zur Folge, dass man bei der Beantragung eines Kredits schnell enttäuscht wird, denn Banken nehmen den Schufaeintrag als Hauptkriterium für die Kreditwürdigkeit.
Um dies zu umgehen, kann man sich an eine andere Institution wenden. Es gibt Kreditinstitute, deren Partnerbanken den Schufaeintrag nicht werten und die Kreditwürdigkeit anstatt dessen ausschließlich an dem Einkommen bemessen.
Es ist also durchaus realistisch einen Kredit mit negativer Schufa zu bekommen. Für einen Erwerbslosen bleiben die Chancen auf den Kredit deshalb allerdings genauso gering wie bei herkömmlichen Krediten.

Wie läuft der Kreditantrag ab?

Der Ablauf des Kreditantrags ist nicht anders, als bei einer herkömmlichen Bank. Der Kredit wird kostenlos angefordert und bei Kreditwürdigkeit erhält man ein zu unterschreibendes Kreditangebot.
Was die Zinsen angeht, gibt es durchaus Unterschiede. Bei manchen Kreditinstituten zahlt man höhere Zinsen und Gebühren, als bei der Hausbank. Es gibt allerdings auch Institutionen, bei denen es keinen finanziellen Unterschied gibt.
Ziel soll hierbei sein, die gleichen Möglichkeiten und Bedingungen für einen Kredit trotz negativer Schufa zu bieten.